http://www.celeus.at/couch/uploads/image/3.png http://www.celeus.at/couch/uploads/image/4.png

Beratungsleistungen

Investment Controlling

 

Aufbauend auf einer konsistenten Anlagestrategie und umgesetzt in einem wohlkonstruierten Portfolio, ist die Vermögensverwaltung die tagtägliche Aufgabe der gewählten Asset Manager. Unter Investment Controlling verstehen wir die unabhängige Überwachung und Kontrolle des gesamten Anlageprozesses. Es dient dazu die nötige Transparenz herzustellen und sicherzustellen, dass die Vermögensanlagen professionell und auftragskonform bewirtschaftet werden. Dabei sollen mittels quantitativer und qualitativer Analysen Fehlleistungen frühzeitig aufgezeigt werden oder idealerweise sogar ganz vermieden werden. Investment Controlling steht zusätzlich für die laufende Kommunikation zwischen dem Investor und seinen Managern. CELEUS kann helfen, eine optimale, anlegerorientierte Kombination aus Quantität und Qualität zu erreichen. Auf Basis harter Zahlen wird dargestellt, ob die Vorgaben eingehalten werden, wie sich der laufende Erfolg der Veranlagung im Vergleich zum angestrebten langfristigen Ertragspfad darstellt, was die Quellen positiver und negativer Beiträge sind ("Performance-Attribution"), welche Risiken aktuell und im Zeitablauf im Portfolio eingegangen werden ("Risiko-Analyse"). Daneben ist die laufende Kommunikation "weicher" Faktoren zwischen den Asset Managern und dem Investor wichtig. Die systematische Diskussion der Marktbeobachtungen der Portfoliomanager schafft Transparenz und Vertrauen beim Anleger und kann dazu beitragen, im Zeitablauf sinnvolle Anpassungen der langfristigen Anlagestrategie zeitgerecht zu erkennen. CELEUS kann zu diesem Zweck auch in periodischen Abständen maßgeschneiderte Reportings bzw. Analysen liefern.

"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." (Niels Bohr)